KulturGenuss Veranstaltungen

April 2016: „Kulturschmiede spielt mit ihren Veranstaltungen in der allerersten Liga mit“.

(Günther Meindl, Herausgeber der Staudenzeitung)

 

Liebe Kulturfreunde,

es ist soweit! Das Warten hat ein Ende!

Ihre „Kulturschmiede“ ist zurück! Aktuell noch unter „Kulturschmiede Mittelneufnach e.V.“ – zukünftig unter „Kulturschmiede Stauden e.V.“

Mit neuem Konzept! Zusammen mit der Regionalentwicklung Stauden (RES) e.V. und mehreren Stauden-Gemeinden und deren Vereinen.

Kulturschmiede ab jetzt staudenweit

 

Wir starten am 12.10.2019 mit der

16. Kulturnacht im Gemeindezentrum Mittelneufnach mit Mother´s Pride und „The Irish Night“ Beginn 20:00 Uhr, Einlass 19:00 Uhr, Eintritt 18,00

Der Vorverkauf läuft ab sofort nur noch über die Regionalentwicklung Stauden e.V. (RES), mit allen damit zusammenhängenden Administrationsarbeiten (Buchungsbestätigung, Zahlungseingangssichtung, Platzbuchung, Kartenausstellung und –versand etc.).

Kartenbestellungen unter: karten@fischach.de oder telefonisch 0178.8871626

Mother‘s Pride sind seit 1985 auf der Bühne und verstehen es großartig die Atmosphäre der „Grünen Insel“ entstehen zu lassen. Sie sind Garant für eine irische Kulturnacht bei der man irische Kultur erlebt – oder in Erinnerungen an eine eigene Reise schwelgen kann.

Das breite Spektrum einer „Irish Night“ mit Mother´s Pride umfasst Balladen und Lieder von Seeleuten, Kerzenmachern und Kesselflickern, von Rebellen, von unglücklicher Liebe und anderen Katastrophen, Balladen über Whiskey und Bier und zwischendurch fetzige Jigs, Reels, Hornpipes und Polkas sowie gefühlvolle Slides und Walzer.

Hintergrundgeschichten, Refrains zum Mitsingen verbunden mit dem notwendigen Rhythmus, um auf diese Reise mitzugehen, sind perfekte Elemente an einem Mother´s Pride Abend.

Es wird Tischbestuhlung (ca. 180 reservierte Plätze) geben; die Bewirtung erfolgt vom Deutsch-französischen Freundeskreis Mittelneufnach-Nuillé e.V. mit frisch gezapftem irischen Guiness.

Wir freuen uns sehr darauf, wieder eine wunderbare Kulturnacht mit Ihnen gemeinsam erleben zu dürfen.

Dabei gilt eine typisch irische Gesetzmäßigkeit: Je enger es im Konzertraum zugeht, desto dichter wird auch die Atmosphäre!

 

 

 

 

 

 
Werbeanzeigen